Foto: Stavo010312Ahi001.jpg
(Foto: HEINERTOWN.DE)

Museum Sander: Stifter-Ehepaar bekommt Entschädigung in Höhe von rund 338.000 Euro

Darmstadt 01.03.2012

Die Darmstädter Stadtverordneten haben dem Millionärs-Ehepaar Hans-Joachim und Gisa Sander am heutigen Abend eine Entschädigung in Höhe von rund 338.000 Euro zugesprochen. Das Paar hatte eine Entschädigung in Höhe von mehr als 400.000 Euro geltend gemacht, nachdem der Erbbau-Vertrag für ein geplantes Museum am Südhang der Mathildenhöhe seitens der grün-schwarzen Stadtregierung unter Führung von Oberbürgermeister Jochen Partsch gekündigt worden war. Partsch hatte damit eines der Wahlversprechen von Union und Grünen eingelöst. In den Jahren 2010 und 2011 hatten tausende Darmstädter Bürger gegen den Plan von Ex-OB Walter Hoffmann protestiert, ein Grundstück am Südhang der Mathildenhöhe an einen Privatmann zu vergeben.

Anzeige
Pro-Immobilis
Anzeige
Agaplesion event_2_12_14
Anzeige
Format