Foto: BusEinstiegAhi001.jpg
Linienbusse: Vier Fahrzeugen wurde die Weiterfahrt untersagt, in Darmstadt wurden jedoch keine Mängel festgestellt (Foto: HEINERTOWN.DE)

Kontrollen: Ordnungshüter stellen gravierende Mängel bei Linien-Bussen für den Schulbetrieb fest

Darmstadt 22.02.2012

Bei Polizei-Kontrollen in Südhessen wiesen vier Busse technische Mängel auf, sodass die Weiterfahrt mit Fahrgästen untersagt werden musste. Die Fahrzeuge wiesen gravierende Mängel auf, wie ein nicht funktionierender Einklemmschutz an den Türen, Mängel an der Bremsanlage, der Bereifung und nicht funktionsfähige Feuerlöscher. Bei zwei Polizei- Einsätzen wurden in Darmstadt jeweils sieben Busse kontrolliert - hierbei wurden keine Mängel festgestellt.

 

Die Kontrollmaßnahmen waren Teil der hessenweiten Aktion „Sichere Landstraße 2012“. Insgesamt wurden 58 Linienbusse zur Schülerförderung kontrolliert. Die Polizei legte dabei ein besonderes Augenmerk auf die Anzahl der beförderten Schülerinnen und Schüler, die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten der Fahrer sowie die Technik und Ausrüstung der Busse. 21 Busse waren vollkommen ohne Beanstandungen. 33 Busse fielen wegen unterschiedlichster, meist kleiner, Mängeln auf. Dies waren unter anderem Mängel an der Beleuchtung, zu wenig vorhandene Nothämmer, abgelaufene Verbandskästen sowie das Fehlen von Warnleuchten und Warnwesten. Einige Busfahrer konnten ihren persönlichen Arbeitsnachweis für den Kontrolltag nicht vorlegen.

Keine Mängel konnten hinsichtlich der Besetzung mit Fahrgästen festgestellt werden. Keiner der Busse war überfüllt. Die Kontrollen im Bereich des Öffentlichen Personennahverkehrs werden fortgesetzt.

 
 
Anzeige
Agaplesion event_2_12_14
Anzeige
Format
Anzeigen

Auf HEINERTOWN.DE werben
Diese Anzeige kostet Sie pro Monat ab € 19,90 netto inklusive persönlichem Lese-Zugang im Wert von € 4,99.
Buchung: kontakt@heinertown.de