Foto: NeuerAirLinerK.jpg
Ab Freitag im Einsatz: die neuen Doppeldecker-AirLiner zum Frankfurter Flughafen. (Foto: HEAG mobiBus)

Verkehr: Doppeldecker-Busse bringen die Heiner künftig zum Frankfurter Flughafen

Darmstadt 26.11.2014

Aufgestockt: Fahrgäste der Darmstädter Schnellbuslinie zum Frankfurter Flughafen – kurz AirLiner – genießen bald deutlich mehr Komfort. Am gestrigen Dienstag (25.11.) hat HEAG mobilo-Geschäftsführer Matthias Kalbfuss den neuen Linienbus-Typ des Unternehmens HEAG mobiBus, den Setra S 431 DT, vorgestellt – einen vier Meter hohen hellorangefarbigen Doppelstockbus, der ab dem kommenden Freitag (28.11.) auf der Schnellbuslinie eingesetzt wird. Anwesend waren außerdem Darmstadts Verkehrsdezernentin und Vorsitzenden der Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (Dadina), Cornelia Zuschke, und der stellvertretende Dadina-Vorsitzende und Kreisbeigeordnete Christel Fleischmann. Drei dieser Doppeldecker-Busse werden künftig im Einsatz sein.

 

Die Doppeldecker bieten eine umfangreiche Komfort- und Sicherheitsausstattung und erfüllen den Emissions-Standard: Im klimatisierten Innenraum bieten die Busse auf zwei Ebenen 75 Sitzplätze mit viel Beinfreiheit sowie 17 Stehplätze. Acht Plätze im Unterdeck verfügen dank kleiner Clubtische über Ablagefläche für Bücher oder Laptops. LED-Leseleuchten spenden an allen Plätzen ein angenehmes Licht. 230-Volt-Steckdosen ermöglichen den Fahrgästen das Aufladen elektronischer Geräte; zudem steht den Fahrgästen ein kostenloser W-Lan-Zugang zur Verfügung. Darüber hinaus ist der Bus mit einer Videoüberwachung im Oberdeck für Gepäck, einem Abstandsregeltempomat sowie einem Spurassistenten ausgestattet. Die Sitze sind mit einem blauen Velourstoff bezogen.

Angesichts der steigenden Nachfrage einerseits und des größeren Kostendrucks andererseits seien die größeren Fahrzeuge aus Sicht der Zuständigen der Stadt Darmstadt und des Landkreises Darmstadt-Dieburg wirtschaftlich die beste Lösung. „Die Fahrgastzahlen in Darmstadt steigen seit vielen Jahren stetig – diese positive Entwicklung zeigt sich auch beim AirLiner“, so Zuschke. „In Hinblick auf die knappen Verkehrsflächen in Darmstadt sind sie zudem besonders effizient“, sagte Zuschke weiter. Mit der außen aufgebrachten hellgrauen Stadtsilhouette wirkten die markanten orangenen Doppeldecker zudem als weithin sichtbarer Werbeträger für die Wissenschaftsstadt. Finanziert werden die zusätzlichen Bestellkosten durch Gelder der Stadt Darmstadt sowie des Landkreises Darmstadt-Dieburg.

 
 
Anzeige
Agaplesion event_2_12_14
Anzeige
Format
Anzeigen

Auf HEINERTOWN.DE werben
Diese Anzeige kostet Sie pro Monat ab € 19,90 netto inklusive persönlichem Lese-Zugang im Wert von € 4,99.
Buchung: kontakt@heinertown.de