Foto: FeuerwehrArheilgenGerTehausK.jpg
Ein gutes Beispiel dafür, wie dringend der Neubau gebraucht wird: das alte Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Arheilgen (Foto: HEINERTOWN.DE/Andreas Kelm)

Feuerwehr: Das sind die Pläne für den Neubau der Feuerwehr Arheilgen

Darmstadt 12.11.2014

Der Bürgermeister der Stadt Darmstadt, Rafael Reißer, hat am gestrigen Dienstag (11.11.) bei einer Bürgerinformationsveranstaltung in der Gaststätte „Zum Goldenen Löwen“ in Arheilgen gemeinsam mit Stadtbrandinspektor Dr. Michael Horn und dem Leiter der Darmstädter Berufsfeuerwehr, Johann Braxenthaler, das Bauprojekt des geplanten Neubaus der Feuerwehr Arheilgen vorgestellt. Das neue Gebäude soll den Feuerwehrkräften bessere Technik und mehr Raum für Jugendarbeit bieten.

 

An den Neubau in Arheilgen sind viele Anforderungen geknüpft: So soll im neuen Gerätehaus der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Arheilgen untergebracht werden. Diese stellt mit über 50 aktiven Mitgliedern für den Stadtteil Arheilgen gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr den Brandschutz sicher. Darüber hinaus wird durch die Arheilger Kräfte ein Gefahrgutzug für das gesamte Stadtgebiet unterhalten. Für diese Aufgaben sind verschiedene Fahrzeuge und wechselbare Abrollbehälter für Wechselladerfahrzeuge erforderlich. Insgesamt soll der Standort 15 Stellplätze erhalten; Umkleide- und Sanitärräume ebenso. Zudem seien für die Aus- und Fortbildung der Feuerwehrkräfte Unterrichtsräume, Übungsflächen sowie ein Übungsturm vorgesehen.

„Die Aufwertung der Arheilger Feuerwehr durch eine bessere räumliche Ausstattung und die Verbesserung des Brandschutzes im Stadtteil insgesamt sind für die Wissenschaftsstadt von immenser Bedeutung. Durch den Feuerwehr-Neubau schaffen wir neben einer technischen Aufwertung auch bessere Voraussetzungen für Schulungsmöglichkeiten und die Jugendarbeit“, sagte Bürgermeister Reißer bei der Vorstellung der Pläne. Diese Schulungsmöglichkeiten sollen zukünftig für Lehrgänge aller städtischen Freiwilligen Feuerwehren genutzt werden. Weiterhin sei es geplant, in dem Neubau Berufsfeuerwehrleute auszubilden. Hierzu seien weitere Umkleiden und Räume für die Ausbilder vorgesehen.

Neben der aktiven Freiwilligen Feuerwehr gibt es in Arheilgen eine Kinderfeuerwehr mit 20 Kindern und eine Jugendfeuerwehr mit 30 Jugendlichen. Diese sollen Räumlichkeiten für die Jugendarbeit erhalten. Ebenfalls 30 Mitglieder umfasst die Alters- und Ehrenabteilung. Da es bisher für die Leitung der Freiwilligen Feuerwehr keine geeigneten Räume gibt, sind im Neubau Büros für den Stadtjugendfeuerwehrwart und den Stadtbrandinspektor in Planung.

In einer von Fachkräften des Planungsbüros „KPlan“ durchgeführten Machbarkeits-Studie wurden die Anforderungen der Feuerwehr und weitere Anforderungen aufgenommen – etwa aus dem Arbeitsschutz – und ein fiktives Gebäude erstellt. Auch die Bedürfnisse der Anwohner wurden laut Mitteilung berücksichtigt. Zum Beispiel könnten lärmintensive Übungen auf der Gebäuderückseite durchgeführt werden. Um möglichst schnell mit den Fahrzeugen ausrücken zu können, sei des Weiteren ein Ausrücken direkt auf die Frankfurter Landstraße nötig. Diese und weitere Anforderungen können im vorgesehenen Baufeld umgesetzt werden.

 
 
Anzeige
Agaplesion event_2_12_14
Anzeige
Format
Anzeigen

Auf HEINERTOWN.DE werben
Diese Anzeige kostet Sie pro Monat ab € 19,90 netto inklusive persönlichem Lese-Zugang im Wert von € 4,99.
Buchung: kontakt@heinertown.de