Foto: DrChristianeKlein.jpg
Dr. Christiane Klein im Garten des Galeriehauses Vahle (Foto: HEINERTOWN.DE / Andreas Kelm)

Dr. Christiane Klein: Was die Galeristin wohl aus dem Gleichgewicht bringen kann?

Darmstadt 01.10.2014

Dr. Christiane Klein ist nicht nur Galeristin, sondern auch Geschäftsfrau, Mentorin und Ästhetin, Rumänin und Heinerin. Am vergangenen Sonntag (28. 09) eröffnete Klein in ihrer Galerie die Ausstellung „Erde“.

 

Schon ein Blick auf das Atelierhaus Vahle sagt viel über die Naturliebhaberin aus: ein Idyll mit Garten, in dem sie bisweilen Kunstobjekte ausstellt, in ihrer Freizeit jedoch auch der Gartenarbeit nachgeht. Unten befindet sich die Galerie, darüber die Wohnung, in der sie lebt. Arbeit und Freizeit seien für sie nicht so leicht zu trennen, betont Klein.

Ihr Leben ist indes auch geprägt von Trennungen und Neuanfängen. Ihr Abitur machte Klein in Rumänien, dann verließ sie ihre Heimat zusammen mit ihrer Familie (allesamt künstlerisch begabt) wegen des Kommunismus. Studiert – unter anderem Kunstgeschichte und Philosophie – und promoviert hat sie in München. Der Liebe wegen kam sie 1982 nach Darmstadt. Hier absolvierte sie auch ihr Volontariat im Hessischen Landesmuseum.

Als Galeristin hat sie viel zu tun. 1992 übernahm sie das Atelierhaus von dem Künstlerpaar Ingrid und Fritz Vahle. Vier Ausstellungen zum Schwerpunkt Natur macht sie seitdem jedes Jahr, lässt Flyer und Einladungen drucken, bespricht die Position der Bilder und Keramiken mit den Künstlern.

Trotzdem nimmt sie sich auch kurz vor der Ausstellungseröffnung viel Zeit für ein Interview, brüht eine Kanne Pfefferminztee mit Kräutern aus dem eigenen Garten und erzählt aus ihrem Leben. Dass sie auch in hektischen Zeiten abschalten kann, liegt wohl daran, dass Klein in ihrer Freizeit auch gerne mal für sich ist, Yoga macht und meditiert.

Ihr Umgang mit den Künstlerinnen verrät viel über ihr Verständnis als Galeristin und über die Menschenfreundin in ihr: Der Umgang ist freundschaftlich und herzlich. Gestaltungsvorschläge nimmt sie gerne an, ermutigt die Künstlerinnen, ihre Ideen auszuleben. Sie möchte auch neuen Künstlern die Chance geben, bekannt zu werden. Dabei ist ihr nicht so wichtig, ob die Kunst innovativ ist – Qualität muss sie haben, der Einsatz von Farben und Formen muss gut gemacht sein. Auch dass die Chemie stimmt zwischen ihr und den Künstlern, ist für sie essenziell. Denn: „Man spricht über sehr persönliche Dinge miteinander“, sagt sie, es entstehe im Laufe der Jahre eine Art Familienbande.

Schnell wird klar: Dr. Christiane Klein ist trotz ihres bewegten Lebens ein ausgeglichener Mensch: eine Menschenfreundin, die sich jedoch auch alleine vollständig fühlt, die sich sowohl einlassen als auch loslassen kann. Müsste man ein passendes Bild für die Galeristin finden, träfe es die Waage gut. Was für ein Zufall, dass gerade die ihr Sternzeichen ist.

 
 
Anzeige
Agaplesion_chrity_welt_steht_still
Anzeigen

Auf HEINERTOWN.DE werben
Diese Anzeige kostet Sie pro Monat ab € 19,90 netto inklusive persönlichem Lese-Zugang im Wert von € 4,99.
Buchung: kontakt@heinertown.de