Foto: MG7430aklein.jpg
Joachim Rauch von der Johanniter-Unfall-Hilfe, Senatorin Karin Giersch, Bürgermeister Rafael Reißer und Amtsleiter Johann Georg Braxenthaler von der Berufsfeuerwehr Darmstadt freuten sich gemeinsam mit einigen Kindern über die neuen Teddys. (Foto: HEINERTOWN.DE/Andreas Kelm)

Spende: Kleine Tröster für kranke Heiner-Kinder

Darmstadt 26.09.2014

Die Stiftung Giersch hat am heutigen Freitag (26.09.) unter der Leitung von Karin Schmidt von der Aktion „Kind im Krankenhaus“ (AKIK) 300 Teddys an die Feuerwehr Darmstadt übergeben. Die Plüschbären sind für die Fahrzeuge der Einsatzkräfte und der Rettungsdienste gedacht und sollen an Kinder verschenkt werden, die in Krankenhäusern liegen oder in Verkehrsunfälle verwickelt wurden.

 

Bürgermeister Rafael Reißer und Vertreter der Rettungsdienste sowie der Notfallseelsorge nahmen die Teddys entgegen. Reißer dankte der Stiftung Giersch und dem AKIK und betonte: Gerade für Kleinkinder seien Unfälle traumatisch; die Teddys würden Trost spenden und den Kindern ihre Ängste nehmen. Zudem könnten sie dazu dienen, das Anlegen von Verbänden und das Setzen von Spritzen zunächst am Bären zu zeigen.

Der Elternverband AKIK wurde 1968 als bundesweiter Dachverband in Frankfurt am Main gegründet. Die Gruppe AKIK Frankfurt/Rhein Main e. V. betreut ehrenamtlich kranke Kinder in Krankenhäusern, die wenig oder gar keinen Besuch bekommen. Weitere Informationen zur Stiftung Giersch gibt es unter www.stiftung-giersch.de.

 
 
Anzeige
Agaplesion event_2_12_14
Anzeige
Format
Anzeigen

Auf HEINERTOWN.DE werben
Diese Anzeige kostet Sie pro Monat ab € 19,90 netto inklusive persönlichem Lese-Zugang im Wert von € 4,99.
Buchung: kontakt@heinertown.de